Immobilienfinanzierung online finden

Ich bin Marcel Ziegler, Gründer von immobilienspot.com. Ich helfe Menschen, die eine Immobilie erwerben, ein Haus bauen oder Ihr Geld in Immobilien anlegen möchten.

Heute können Hauskäufer eine Baufinanzierung auch online abschließen. Über Darlehensrechner im Internet kann man sich seine passende Hausfinanzierung heraussuchen. Es kommt darauf an, das Angebot zu finden, das für die persönliche Situation am besten geeignet ist und zu einer tragbaren Monatsrate führt. Die monatliche Belastung durch die Kreditrate sollte 35 bis 40 Prozent des verfügbaren Nettoeinkommens nicht übersteigen.

Per Internet lassen sich komplette Finanzierungspläne ausdrucken, die neben den geleisteten Zins- und Tilgungszahlungen die Darlehenslaufzeit und die Restschuld am Zinsbindungsende ausweisen.

  • Bevor sie online den Zinssatz vergleichen, sollten sich potentielle Hauskäufer oder Bauherren mit den Begriffen der Immobilienfinanzierung auseinandersetzen.
  • Direktbanken und Onlinekreditvermittler stellen auf ihren Webseiten umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung.
  • Die meistgestellten Fragen zu Baukrediten und deren Besicherung werden übersichtlich auf Info- und Serviceseiten oder im Glossar beantwortet.
  • Darüber hinaus finden Anwender auf den Seiten beispielsweise Statistiken und Grafiken zur Zinsentwicklung in vergangenen Zeiträumen.
  • Nach umfassender Vorinformation kann man sich dem Vergleich der Darlehenskonditionen widmen.

Bei komplexen Sachverhalten oder komplizierten Darlehenskonstruktionen empfiehlt es sich jedoch, eine persönliche Beratung im Servicecenter oder per Telefon in Anspruch zu nehmen.

Eine Baufinanzierung ist online einfach durchzurechnen. Den größten Nutzen für eine günstige Finanzierung bringen die Tilgungsrechner und Zinsrechner der Anbieter. Sie berechnen die Zinsen, die der Kunde monatlich für sein Immobiliendarlehen zu zahlen hat. Sowohl Zinsen als auch Tilgung werden in Prozent eingegeben und beziehen sich auf die gesamte Darlehenssumme. Bei Banken gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Darlehensgewährung, als Annuitätendarlehen oder endfälliges Baudarlehen, das am Laufzeitende in einer Summe zurückgezahlt wird. Annuität bedeutet, dass die Raten während der Zinsbindungsfrist gleich bleiben, so dass der Darlehensnehmer für einen längeren Zeitraum Planungssicherheit genießt. Durch die laufende Tilgung verringert sich das Darlehen schrittweise und der Anteil der Zinszahlungen innerhalb der Rate wird immer kleiner. Wichtig ist, dass der Interessent sich mit der Phase nach dem Auslaufen der ersten Zinsbindung beschäftigt und die Restschulden vergleicht sowie eine mögliche Zinserhöhung gedanklich in sein Budget einkalkuliert.

Fazit

Die eigene Baufinanzierung online zu vergleichen, spart Zeit und Geld. Ein Vergleich ist online bei Direktbanken und Internetkreditvermittlern problemlos möglich. Darlehensnehmer können dabei vom Vorteil des geringen Verwaltungsaufwandes und des fachkundigen Marktüberblickes profitieren, den die Onlineanbieter an ihre Kunden weitergeben. Die beste Hausfinanzierung ist das Konzept, welches für den Bauherrn bei einer erträglichen Belastung mit dem geringsten Gesamtaufwand verbunden ist. Ein Vergleich der Kreditzinsen ermöglicht Einsparungen, die weit über ein paar Tausend Euro hinausgehen können.

Schritt für Schritt zum Baugeld

Für angehende Eigenheimbesitzer ist es sinnvoll, ihre Baufinanzierung mit einem Online Rechner schon im Vorfeld durchzuspielen. So erhalten sie einen ersten Eindruck davon, in welchem Zeitraum sie die anvisierte Leihsumme finanzieren können oder welcher Kreditbetrag sich mit ihrem gegenwärtigen Einkommen überhaupt realisieren lässt.

Die meisten Rechner für das klassische Annuitätendarlehen erstellen anhand der eingegebenen Daten darüber hinaus einen vollständigen Tilgungsplan, an dem der Nutzer exakt ablesen kann, wie hoch die Restschuld am Ende der Zinsbindungsfrist sein wird.

  • Eine Immobilienfinanzierung gehört für gewöhnlich zu den umfangreichsten Darlehen, die Privatpersonen im Leben aufnehmen.
  • Umso besser will sie vorbereitet sein.
  • Als ersten Schritt empfiehlt es sich daher, einen Onlinerechner zu nutzen, der die unterschiedlichen Variablen wie Laufzeit, Leihsumme, Ratenhöhe, Zinsen und Zinsbindung sowie etwaige Sonderzahlungen berücksichtigt.
  • Nutzer, die bereits eine bestimmte Immobilie oder einen bestimmten Leihbetrag ins Auge gefasst haben, geben diesen als ersten Wert ein.
  • Anschließend errechnet der Algorithmus wahlweise die mögliche Laufzeit des Darlehens oder aber die Höhe der monatlichen Raten, je nachdem welche Faktor als zusätzliches Kriterium gewählt wurde.

Wer hingegen noch gar keine Vorstellung davon hat, wie viel Baugeld er sich leisten kann, sollte zu diesem Zweck einen sogenannten Budgetrechner nutzen. Dabei gibt der Verbraucher an, wie hoch seine maximale monatliche Belastung ausfallen darf. Außerdem bestimmt er den erwarteten Zinssatz, die Zinsbindungsfrist und um welche Art von Finanzierungsvorhaben es sich handelt. Beispielsweise, ob er ein Haus bauen oder eine bereits bestehende Immobilie kaufen möchte. Auf der Ergebnisseite wird ihm schließlich die maximal finanzierbare Darlehenssumme präsentiert.

Weitere preisbestimmende Faktoren

Neben der monatlichen Leistungsfähigkeit des Kreditnehmers wirkt sich auch die Dauer der Sollzinsbindung auf den endgültigen Preis des Darlehens aus. Je länger diese währt, desto teurer wird der Baukredit. In Niedrigzinsphasen lohnt es sich dennoch, eine möglichst lange Bindung über 10 oder 15 Jahre zu vereinbaren. So kann ein großer Teil der Schuld zu besonders günstigen Zinskonditionen getilgt werden. Die Vollfinanzierung einer Immobilie ist in Deutschland übrigens wenig verbreitet. Eigenkapital ab einer Höhe von 20 Prozent des Kaufpreises wird von Banken meist vorausgesetzt.

Dementsprechend ist auch das bereits vorhandene Vermögen eine Größe, die von Baugeldrechnern miteinbezogen wird. Kunden die ihre mögliche Baufinanzierung mit dem Online Rechner ermitteln, sollten jedoch im Hinterkopf behalten, dass letztlich die Bank entscheidet, wie hoch der endgültige Bauzins ausfällt. Je nach Bonität des Antragstellers muss er nicht zwangsläufig dem in der Werbung genannten Satz entsprechen. Um unschöne Überraschungen beim Bankgespräch zu vermeiden, sollten Verbraucher daher auch ungünstigere Varianten am Bildschirm durchspielen.

Baufinanzierung online finden

Wer ein Haus bauen oder kaufen möchte, sollte einen Baufinanzierung Vergleich online durchführen. Darauf spezialisierte Portale listen eine Vielzahl an Banken mit ihren aktuellen Darlehenszinsen. Auf Basis weniger Angaben zeigt der Zinsrechner die Angebote mit den besten Konditionen an. Investoren sehen auf einen Blick, bei welchen Instituten sie preiswert finanzieren können.

Angesichts enormer Preisunterschiede empfiehlt sich diese Vorgehensweise dringend, Verbraucher können Zehntausende Euro sparen. Viele vertrauen stattdessen auf ihre Hausbank und tragen dann unnötige Mehrkosten.

  • Ein Baufinanzierung Vergleich online beansprucht nur wenige Minuten.
  • Nutzer müssen die wichtigsten Eckdaten eingeben, dazu zählen insbesondere die Darlehenssumme, die Tilgungsrate und die Sollzinsbindung.
  • Die Tilgungsrate gibt an, wie viel Prozent der Kreditsumme Verbraucher im ersten Jahr tilgen.
  • Grundsätzlich gilt: je höher, desto besser.
  • Verbraucherschützer empfehlen mindestens eine Tilgungsrate von 1 %, als besser erweist sich eine Rate von 2 %.

Bei einer höheren Tilgungsrate müssen Kreditnehmer zwar eine größere monatliche Belastung stemmen, dafür bezahlen sie ihr Haus schneller ab. Sie sparen sich Zinskosten und können sich rascher schuldenfrei nennen. Wichtig: Interessierte sollten sich zuvor vergewissern, ob sie die Monatsraten tatsächlich stemmen können. Sie sollten nicht zu knapp kalkulieren. Im Zweifelsfall entscheiden sie sich besser für eine etwas niedrigere Tilgungsrate.

Auch der Laufzeit der Sollzinsbindung kommt Bedeutung zu. Längere Laufzeiten von 15 oder 20 Jahren führen zu einem hohen Maß an Planungssicherheit. Vor allem in Zeiten niedriger Zinsen sollten sich Investoren für lange Laufzeiten entscheiden, auch wenn das im Vergleich zu Baufinanzierungen mit kurzen Laufzeiten einen Zinsaufschlag bedeutet. Steigen die Zinsen während der Zinsbindung, sparen Kreditnehmer viel Geld.

Konkretes Angebot nach einer Kreditanfrage

Nach dem Bestätigen dieser Angaben erscheint ein Ranking mit den besten Angeboten. Dort finden sich die günstigsten Zinssätze der Banken beziehungsweise Zinsspannen. Nutzer erkennen an diesen Zinssätzen, ob es sich um eine grundsätzlich günstige oder teure Bank handelt. Ihren individuellen Zinssatz erfahren sie aber erst nach einer konkreten Kreditanfrage. Mehrere Faktoren bestimmen die Höhe der Zinsen. So prüft die Bank die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers. Bestenfalls können Anfragende ein hohes und sicheres Einkommen nachweisen, das reduziert das Risiko für das Institut und damit den Zinssatz. Zudem begutachten Bankmitarbeiter das Bau- oder Kaufprojekt. Lässt sich ein Objekt leicht und zu einem ansprechenden Preis verkaufen oder vermieten, bieten Institute für die Immobilienfinanzierung niedrige Zinssätze. Die Immobilie fungiert dann als wichtige Sicherheit, bei einem Zahlungsausfall können Banken das Objekt mit einer hohen Erfolgswahrscheinlichkeit vermarkten.

Onlinerechner Baufinanzierung

Um die ideale Baufinanzierung online zu berechnen existieren eine Reihe verschiedener Rechner. Diese dienen zur Ermittlung von erforderlichem Eigenkapital und ermitteln die Kosten eines Darlehens, sowie die Dauer der Tilgung. Die Rechner helfen dabei, zu ermitteln, ob Sie sich den Erwerb einer Immobilie leisten können.

Die verschiedenen Online-Rechner ermöglichen einen zügigen Überblick über die Kosten und Zahlungsverpflichtungen, die auf zukünftige Bauherren und Immobilienkäufer zukommen. Um einen Zinsvergleich über die verschiedenen Angebote der Banken in Angriff zu nehmen, helfen die verschiedenen Rechner, zunächst die persönlichen Möglichkeiten abzustecken.

  • Der Eigenmittel- bzw.
  • Eigenkapitalrechner

Mit einem solchen Budget-Rechner lassen sich das regelmäßige Einkommen und Vermögenswerte wie Spar- oder Girokonten, Bausparguthaben, aber auch Wertpapiere sowie Vermögenswerte aller Art schnell und übersichtlich addieren. Die Summe ist ein wichtiger Richtwert für die Obergrenze des Preises der Immobilie. Das ermittelte Eigenkapital hat zudem einen großen Einfluss auf notwendige Darlehen sowie deren Kosten.

Der Darlehensrechner

Mit einem Darlehensrechner lässt sich ermitteln, wo das Limit für das Darlehen, also letztlich der maximal mögliche Gesamtpreis für die Immobilienfinanzierung, liegt. Neben dem Darlehensbetrag werden hier die Nebenkosten in die Berechnung einbezogen. Es kann der bevorzugte Tilgungssatz und auch die Möglichkeit jährlicher Sondertilgungen berücksichtigt werden. Der Rechner zeigt die tatsächlichen finanziellen Belastungen durch die Tilgung und stellt einen Tilgungsplan auf. Der Rechner ermöglicht die Auswahl zwischen monatlicher, vierteljährlicher sowie halbjährlicher Ratenzahlung und bildet die Annuitäten ab. Mit einem Darlehensrechner kann man nicht nur die Baufinanzierung online berechnen, sondern auch Angebote von Banken nachrechnen, um versteckte Gebühren aufzuspüren.

Der Sollzinsbindungsrechner

Dieser Rechner hilft bei der Entscheidung über die Zinsbindungsfrist für die Baufinanzierung. Die Baufinanzierung online zu berechnen beinhaltet auch, eine für sich persönlich günstige Sollzinsbindung zu ermitteln. Der Rechner vergleicht verschiedene Varianten der Zinsbindung und zu welchem Zinssatz die Finanzierung bei kurzer Sollzinsbindung verlängert werden müsste.

Der Tilgungsrechner

Dieser Rechner hilft dabei, einen Kredit zu optimieren und aufzuzeigen, wie hoch nach einigen Jahren die Restschuld ist oder wie sich Sondertilgungen auswirken. Es lassen sich also verschiedene Szenarien durchspielen und vergleichen, welchen Einfluss sie auf den Stand des Darlehens haben. So sehen Sie beispielsweise die Höhe der Restschuld nach dem Ende der Zinsbindung, oder nach welcher Zeit eine Immobilienfinanzierung bei unverändertem Zins beendet ist.


Marcel Ziegler

Ich bin Marcel Ziegler, Finanz-Blogger und Gründer von immobilienspot.com. Hier möchte ich allen Menschen, die eine Immobilie erwerben, ein Haus bauen oder Ihr Geld in Immobilien anlegen möchten, kostenlos leicht verständliche Informationen zu Baufinanzierungen, Immobilienkauf und Hausbau anbieten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.