Kreditrechner Hausfinanzierung

Günstiger Kredit für ein Haus

Mit einem Kreditrechner Hausfinanzierung sichern sich Verbraucher ein preiswertes Darlehen für ihr Haus. Angesichts großer Zinsunterschiede sollten alle Investoren in ein Eigenheim ein solches Vergleichsportal nutzen. Sie können damit Tausende Euro sparen. Selbst kleine Zinsdifferenzen machen bei den hohen Investitionssummen, die mit einem Hausbau oder Hauskauf gewöhnlich einhergehen, enorme Einsparungen oder Mehrkosten aus.

Hypothekenkreditrechner: Wie sie funktionieren

Hausfinanzierung

Ein Kreditrechner Hausfinanzierung gefällt mit dem Vorteil, dass Nutzer alle relevanten Eckdaten wie Kreditsumme nur ein Mal eingeben müssen. Auf dieser Basis vergleicht ein Portal die aktuellen Konditionen einer Vielzahl von Banken, Nutzern entgeht kein Angebot. Neben der Kreditsumme interessiert, welche Laufzeit der Zinsbindung künftige Kreditnehmer wünschen. Zudem sollten sie die Tilgungsrate beziehungsweise die monatliche Tilgungshöhe angeben. Im Anschluss erhalten User eine Liste mit den momentanen Zinssätzen der Institute.

Hierbei handelt es sich aber nur um Tiefst- und Höchstzinsen sowie Beispielzinsen. Bei einem Kredit Hausfinanzierung bieten Banken in der Regel bonitätsabhängige Zinsen an. Vor allem die Höhe des Einkommens und die Sicherheit des Arbeitsplatzes spielen eine Rolle. Gut bezahlte Beamte können beispielsweise mit einem niedrigen Zinssatz rechnen. Sie verfügen über ein hohes und zugleich sicheres Einkommen, Institute gehen nur geringe Risiken ein. Andere müssen höhere Kosten stemmen oder erhalten gar eine Absage. Das finden Interessierte nur mit einer konkreten Kreditanfrage heraus. Bei einer solchen Anfrage müssen Verbraucher ihre Angaben zum Beruf und zum Gehalt belegen, beispielsweise mit Kopien von Einkommensnachweisen. Selbstständige müssen in der Regel mindestens zwei Bescheide zur Festsetzung der Einkommenssteuer in Kopie einreichen.

Wichtiges Vergleichskriterium: die Laufzeit

Viele Nutzer eines Vergleichsportals fragen sich, was sie bei der Zinsbindung angeben sollen. Dieses Merkmal kann das Ergebnis stark beeinflussen: So verlangen Banken bei langen Laufzeiten von 15 bis 25 Jahren meist Zinsaufschläge. Das verursacht Mehrkosten, dennoch können sich Verträge mit langfristiger Zinsbindung auszahlen. Erstens garantieren sie Planungssicherheit. Kreditnehmer wissen genau, wie viel im Monat sie über einen langen Zeitraum zahlen müssen. Zweitens kann eine lange Zinsbindung hohe Einsparungen bedeuten. Das tritt ein, wenn während der Laufzeit die Zinssätze steigen. Zu den wichtigen Tipps bei der Hausfinanzierung zählt, sich insbesondere in Niedrigzinsphasen ansprechende Konditionen möglichst lange zu sichern.

Mehr zum Thema