Baufinanzierung Vergleich Online

Baufinanzierung online finden

Wer ein Haus bauen oder kaufen möchte, sollte einen Baufinanzierung Vergleich online durchführen. Darauf spezialisierte Portale listen eine Vielzahl an Banken mit ihren aktuellen Darlehenszinsen. Auf Basis weniger Angaben zeigt der Zinsrechner die Angebote mit den besten Konditionen an. Investoren sehen auf einen Blick, bei welchen Instituten sie preiswert finanzieren können. Angesichts enormer Preisunterschiede empfiehlt sich diese Vorgehensweise dringend, Verbraucher können Zehntausende Euro sparen.

Viele vertrauen stattdessen auf ihre Hausbank und tragen dann unnötige Mehrkosten.

So funktioniert der Vergleich im Internet

Baufinanzierung

Ein Baufinanzierung Vergleich online beansprucht nur wenige Minuten. Nutzer müssen die wichtigsten Eckdaten eingeben, dazu zählen insbesondere die Darlehenssumme, die Tilgungsrate und die Sollzinsbindung. Die Tilgungsrate gibt an, wie viel Prozent der Kreditsumme Verbraucher im ersten Jahr tilgen. Grundsätzlich gilt: je höher, desto besser. Verbraucherschützer empfehlen mindestens eine Tilgungsrate von 1 %, als besser erweist sich eine Rate von 2 %. Bei einer höheren Tilgungsrate müssen Kreditnehmer zwar eine größere monatliche Belastung stemmen, dafür bezahlen sie ihr Haus schneller ab. Sie sparen sich Zinskosten und können sich rascher schuldenfrei nennen. Wichtig: Interessierte sollten sich zuvor vergewissern, ob sie die Monatsraten tatsächlich stemmen können. Sie sollten nicht zu knapp kalkulieren. Im Zweifelsfall entscheiden sie sich besser für eine etwas niedrigere Tilgungsrate.

Auch der Laufzeit der Sollzinsbindung kommt Bedeutung zu. Längere Laufzeiten von 15 oder 20 Jahren führen zu einem hohen Maß an Planungssicherheit. Vor allem in Zeiten niedriger Zinsen sollten sich Investoren für lange Laufzeiten entscheiden, auch wenn das im Vergleich zu Baufinanzierungen mit kurzen Laufzeiten einen Zinsaufschlag bedeutet. Steigen die Zinsen während der Zinsbindung, sparen Kreditnehmer viel Geld.

Konkretes Angebot nach einer Kreditanfrage

Nach dem Bestätigen dieser Angaben erscheint ein Ranking mit den besten Angeboten. Dort finden sich die günstigsten Zinssätze der Banken beziehungsweise Zinsspannen. Nutzer erkennen an diesen Zinssätzen, ob es sich um eine grundsätzlich günstige oder teure Bank handelt. Ihren individuellen Zinssatz erfahren sie aber erst nach einer konkreten Kreditanfrage. Mehrere Faktoren bestimmen die Höhe der Zinsen. So prüft die Bank die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers. Bestenfalls können Anfragende ein hohes und sicheres Einkommen nachweisen, das reduziert das Risiko für das Institut und damit den Zinssatz. Zudem begutachten Bankmitarbeiter das Bau- oder Kaufprojekt. Lässt sich ein Objekt leicht und zu einem ansprechenden Preis verkaufen oder vermieten, bieten Institute für die Immobilienfinanzierung niedrige Zinssätze. Die Immobilie fungiert dann als wichtige Sicherheit, bei einem Zahlungsausfall können Banken das Objekt mit einer hohen Erfolgswahrscheinlichkeit vermarkten.

Mehr zum Thema