Baufinanzierung Test

Immobilienfinanzierung im Test

Wenn man sich nicht darauf beschränken will, die Konditionen einer Baufinanzierung online zu vergleichen, bietet sich die Möglichkeit an, die Testberichte zu studieren, die beispielsweise die Stiftung Warentest, aber auch Wirtschafts- und Publikumszeitschriften laufend zum Thema Baufinanzierung veröffentlichen. In diesen Tests sprechen als potentielle Kunden auftretende, fachlich instruierte Personen jeweils in mehreren Filialen verschiedener Anbieter wegen eines Baukredits vor. Je nachdem, wie viele Baufinanzierungen im Test untersucht werden, kann dies einen umfassenden Marktüberblick ermöglichen. Der Test baut auf einer einheitlichen Finanzierungssituation auf. So wird um die Unterbreitung eines Angebots zur Finanzierung einer Immobilie mit einem bestimmten Kaufpreis gebeten.

Ferner wird ein verfügbares monatliche Nettoeinkommen des bzw. der Anfragenden angegeben und ein vorhandenes Eigenkapital beziffert.

Ablauf und Bewertung des Tests

Baufinanzierung

Praktisch werden alle Angebote für die Baufinanzierung einem Test unterworfen, der zum einen die Beratungsqualität und zum anderen die finanziellen Konditionen des unterbreiteten Angebots erfasst. Dabei wird im Bereich der Baufinanzierung Testsieger, wer sowohl eine sorgfältige Kundenberatung als auch möglichst vorteilhafte Darlehenskonditionen bieten kann. Im Rahmen der Bewertung der Beratungsqualität wird unter anderem geprüft, ob der Berater die erforderliche Kreditsumme unter Beachtung des vorhandenen Eigenkapitals und etwa verfügbarer Fördermittel angemessen berechnet und die monatliche Ratenhöhe der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Kunden angepasst hat. So wird es beispielsweise negativ bewertet, wenn trotz vorhandenen erheblichen Eigenkapitals eine Vollfinanzierung der Immobilie empfohlen wird.

Bei der Bewertung der Konditionen einer Baufinanzierung wird im Test auf die Höhe des effektiven Jahreszinses bei jeweils gleich hoher Kreditsumme, Tilgungsquote und Zinsbindungsfrist abgestellt. Der effektive Jahreszins ist als aussagefähiger Bewertungsmaßstab deshalb heranzuziehen, weil er sämtliche mit der Aufnahme und Abwicklung des Baudarlehens verbundenen Kosten enthält. Im Ergebnis können die im Rahmen des Tests unterbreiteten Darlehensangebote Zinsunterschiede von 1 % jährlich und mehr aufweisen. Das kann bei langfristigen Finanzierungen und hohen Kreditsummen zu Differenzen von mehreren Zehntausend Euro zwischen dem günstigsten und dem ungünstigsten Angebot führen.

Tests im Bereich von Immobilienkrediten bieten in aller Regel einen aussagefähigen Überblick über die aktuellen Marktkonditionen. Sie müssen sich allerdings auf eine überschaubare Zahl von Anbietern beschränken, sodass es vorkommen kann, dass manche günstige Hausfinanzierung im Test nicht vorkommt. Zudem geben solche Tests nur eine Momentaufnahme bezogen auf die Gestaltung der Zinskonditionen wieder. Das Testergebnis ist also insoweit nur kurzfristig aussagefähig. Da es schwierig ist, im Bereich Baugeld eine Prognose zur Zinsentwicklung auf längere Sicht zu stellen, kann das Ergebnis eines Tests nur der Ausgangspunkt für Verhandlungen mit dort positiv bewerteten Anbietern sein.

Mehr zum Thema